ReinhardswaldLogo
Reinhardswald

- Home

- Wanderführer

- Kulturgeschichte

- Galerie

- Sehenswertes

- Über mich

- Kurzinfo

- Wandern

- Mythen/Legenden

- Diverses

- Freizeitangebote

- Flora/Fauna

Termenei

Parkplatz

Das Auto wird auf dem Parkplatz ‘Termenei’ geparkt, der zwischen Holzhausen und Wilhelmshausen liegt

Dauer

0,5 bis 1,5 Stunden

Anspruch

einfach bis mittel, feste Schuhe bei Nässe

Gastronomie

keine

Reinhardswald-Radfahren

  Diese Route ist auch für Mountainbiker geeignet.

Die Termenei ist ein Naherholungsgebiet, welches dem Wanderfreund drei Rundwege verschiedener Länge bietet, oder auch Bestandteil eines längeren Weges sein kann.

Reinhardswald - Termenei
Reinhardswald - Termenei

Vom Parkplatz Termenei, an dessen Ende wir parken, gehen wir zunächst den Zuweg der durch die gelb umkreiste Null markiert ist zum Startpunkt der drei Rundwege. Alle Wege sind gut markiert, so dass ein Verlaufen eigentlich nur nachts bei Neumond möglcih ist. Als Markierungszeichen dienen jeweils die Zahlen eins bis drei, die ebenfalls von einem Kreis umgeben sind. Des weiteren begegnen wir noch dem weissen H und dem gelben H9, welche beide die Termenei durchqueren. Wer mag kann auf diesen Wegen zum Beispiel nach Holzhausen wandern. Wir bleiben vorerst auf den drei Rundrouten. Weg eins ist mit gut zwei Kilometer Länge eher gemütlich zu bewältigen. Auch Weg zwei mit knapp drei Kilometer und Weg drei mit knapp fünf Kilometer Länge sind nun nicht gerade als unheimlich anstrengend anzusehen. An der Termenei reizt vor allem die Landschaft. Abwechslungsreich gehen alle Wege durch den Wald, um immer mal wieder von groen Lichtungen aufgelockert zu werden. Ab etwa August blühen zudem große Mengen (ca. 4 Ha) Erika Heide und tauchen die Landschaft in ihre rosarote Farbe. Adlerfarn und Heckenrosen stehen Spalier um den Wanderer zu empfangen. So manche Bank lädt zum Verweilen ein, zum Ausruhen und genießen. Festes Schuhwerk empfiehlt sich immer dann, wenn es viel geregnet hat, da dann Teile der Waldwege aufweichen können.

Wie gesagt kann die Termenei auch einfach auf dem H9 durchwandert werden, der uns nach Holzhausen führt, einem netten Dorf am südlichen Zipfel des Reinhardswaldes. Von dort könnte man sogar, z.B. über die alte Braunkohlezeche, wieder zurück zur Termenei wandern. Dafür bedarf es jedoch guter Ausdauer und vor allem guter Ortskenntnis. Hier die Wege im einzelnen zu beschreiben wäre zu viel des Guten, denn oft wechselt die Markierung. Mit der unten angegebenen Karte und ein wenig Orientierungssinn sollte aber auch das möglich sein. Die Streckenlänge kann dann variiert werden, so dass auch der trainierte Wanderer an seine Grenzen kommt.

Neben den beschriebenen Wanderwegen gibt es noch eine Grillhütte, die gemietet werden kann und reichlich Platz zum Feiern bietet. Anfragen sind an die Gemeinde Immenhausen zu richten, die gerne weitere Auskünfte über Preise und Bedingungen gibt. Ansonsten loht es auch einfach wegen der Heideblüte mal schauen zu kommen, denn vier Hektar Heide finden sich in dieser Gegend nicht so schnell wieder. Des weiteren kann an der Termenei auch gut nach Blaubeeren gesucht werden, die hier quasi am Wegesrand wachsen.

Reinhardswald - Termenei Reinhardswald - Termenei Reinhardswald - Termenei

Information

gute Gastronomie für danach ist im nahen Holzhausen zu finden

Geführte Wanderungen im Reinhardswald

Ich lade euch herzlich ein, mit mir gemeinsam den Reinhardswald zu entdecken, bekannte und unbekannte Orte zu besuchen und am Ende seinem ganz besonderen Zauber zu erliegen. Alle Informationen und die Touren findet ihr auf:
 www.reinhardswaldwandern.de 

www.mein-reinhardswald.de  -  www.reinhardswaldwandern.de  -  www.reinhardswald.com 

 

^ Wandern

Mein Reinhardswald

- Home