ReinhardswaldLogo
Reinhardswald

- Home

- Wanderführer

- Kulturgeschichte

- Galerie

- Sehenswertes

- Über mich

- Kurzinfo

- Wandern

- Mythen/Legenden

- Diverses

- Freizeitangebote

- Flora/Fauna

Uhu (bubo bubo)

Familie

Eigentliche Eulen(Strigidae)

Art

Uhu

Gattung

Uhus (bubo)

Der Uhu ist die größte Eulenart der Erde, wobei die Weibchen größer als die Männchen werden. Beheimatet sind diese Vögel in Nordafrika, weiten Teilen von Europa und in Asien, wobei sie sich durch Größe und Gefiederfarbe regional unterscheiden. 

Bei uns erreichen Uhus eine Größe von bis zu 75 cm bei einem Gewicht von 3,5kg und einer Spannweite von 1,80m. Als Lebensraum dienen dem Uhu Wälder, Steinbrüche, Felskanten, Kiesgruben, Steinbrüche und Gebirge. Gücklicher Weise zählt der uhu aktuell nicht zu den bedrohten Tierarten und mit ein wenig Ortskenntnis und Geduld können wir diese wunderschönen Vögel auch im Reinhardswald beobachten.

Reinhardswald - Uhu

Uhus lassen sich relativ einfach bestimmen. Sie verfügen über einen recht großen, über 270° drehbaren Kopf. Neben ihren großen orangenen Augen haben diese leisen Nachtjäger befiederte Füße, auffällige Federohren und dazwischen liegend eine weiße Federzeichnung in Form eines V. Meistens haben Uhus bei uns eine recht helle Braunfärbung mit dunkleren Streifen, wobei Männchen und Weibchen gleich aussehen. Und wenn wir die Tiere einmal nicht sehen, so können wir doch an ihren unverkennbaren Lauten sicher sein, dass sie in der Nähe sind. Der typische Balzruf des Uhus war es auch, der dieser Art ihren Namen gab.

Ernähren tun sich Uhus vor allem von kleinen Säugetieren, Schnecken und Vögeln, die sie auf ihren lautlosen nächtlichen Beuteflügen greifen.  Sie sind ausgezeichnete Flieger und ihre speziellen Federn verleihen ihnen einen nahezu geräuschlosen Flug. Die unverdaulichen Reste ihrer Mahlzeiten können wir als Gewölle an ihren bevorzugten Rupf- und Fressplätzen sehen.

Meistens legen die Weibchen zu Brutzeit zwischen März und Mai zwei bis fünf Eier, die sie alleine ausbrüten, während das Männchen sich um Futterbeschaffung kümmert. Kleine Uhus sind Nesthocker und werden etwa 150 Tage lang aufgezogen.

Reinhardswald - Uhu

Natürliche Feinde hat ein ausgewachsener Uhu bei uns kaum. Nur in Ausnahmefällen greifen andere große Greifvögel einen ausgewachsenen Uhu an und auch nur wenn dieser am Boden ist. Junguhus hingegen sind oftmals für Füchse und Marder eine leichte Beute, sofern diese die Brutplätze erreichen. Gelegentlich brüten uhus in Bodenmulden, dann können auch Wildschweine zum Gelegefeind werden. Das größte Problem aber ist wie immer der Mensch, der nicht nur den Lebensraum zerstört, sondern auch den Vögeln unerlaubter weise nachstellt. Stacheldraht und Giftköder werden den Tieren leider auch nur allzu oft zum Verhängnis.

Nur gut, dass es viele Schutz- und Auswilderungsprogramme gibt, die den Bestand der Uhus sichern. Vielen Dank an all die Helfer, ohne die diese Vogelart wohl auch auf der roten Liste stehen dürfte.

www.mein-reinhardswald.de  -  www.reinhardswaldwandern.de  -  www.reinhardswald.com 

 

^ Flora&Fauna

Mein Reinhardswald

- Home